top of page
  • AutorenbildMartin Strobl

Törnbericht No.1 - La Rochelle/Kapverden

Aus geplantem Start Mitte Oktober 2023 wurde infolge Abschlussarbeiten am Boot und Wetterkapriolen mit Jahrhundertstürmen im Nordatlantik dann doch Mitte November. Dafür ging's im Anschluss zügig durch die Biskaya und Portugal runter bis Alvor, wo wir ein nächstes Wetter- und Windfenster für den Sprung auf die Kanarischen Inseln abwarteten.

Für die Überfahrt auf die Spanischen Inseln Anfang Dezember 2023 benötigten wir bei besten Windverhältnissen 4 Tage. Ruhig und gemütlich gingen die Tage fast zu schnell vorbei und mit diversen Fischfängen war auch immer mal wieder für etwas Aufregung gesorgt.

Mit 10 Tagen Aufenthalt hielt es uns dann doch nicht allzu lange auf den Inseln. Zum einen sind uns die Strände und Buchten hier aus zahlreichen Besuchen bereits bestens bekannt und zum anderen zieht es uns einfach weiter in noch wärmere und verlassenere Gegenden. Nach einer letzten Surfsession vor Lobos hiess es dann wieder Anker hoch, 'Turtle' raus (unser Vorwindsegel, sprich Spinnaker oder in unserem Falle eben Wingaker) und ab Richtung Süden.

Nach erneut 4-tägiger Überfahrt -  diesmal jedoch bei ruppigen und quer laufenden Wellen etwas ungemütlicher -  erreichen wir die Insel Sal auf den Kap Verden. Hier erwartet uns auch schon Sascha, ein Surf-Kumpane aus alten Barbados Zeiten. Auf seiner Ahora ist er schon mehrere Jahre unterwegs und kann uns bestens in die lokalen Gegebenheiten einführen.

Bevor unser Visa Mitte März 2024 nach drei Monaten abläuft, bereiten wir uns nun für die Überfahrt über den grossen Teich vor.

53 Ansichten0 Kommentare

Opmerkingen


bottom of page